• Versandkostenfreie Lieferung

Der Dreitagebart

Ein langer Arbeitstag, eine durchzechte Partynacht oder nur ein langes Wochenende – Mann hat nicht immer Lust zum Rasierer zu greifen und sein Gesicht zu rasieren. Man kann sich natürlich auch ganz bewusst für den Look des Dreitagebart entscheiden. So entstand im Laufe der Zeit ein Bart Typ, der bis heute zu den Klassikern zählt. Eine bestimmte Kontur besitzt der Drei-Tage-Bart nicht, da er wie der Name schon sagt, nach mehreren Tagen von ganz alleine im Gesicht spriesst. Daher gehört er auch zu den einfachsten Bärten, die es gibt.

Woher kommt der Dreitagebart?

Wie man aus dem Namen schon ableiten kann, ist der Dreitagebart das Ergebnis, wenn man den Rasierer ein paar Tage im Schrank lässt.

Das Image und der Coolnessfaktor

Dem Träger des Dreitagebart wird ein Ruf als Naturburschen, Rebell oder Abenteurer nachgesagt. Meist steckt dahinter ein ganz normaler, cooler Mann, der es sich mit der Bartpflege einfach machen möchte und so die Zeit im Bad einspart.

Für wen ist das was?

Der Drei-Tage-Bart hat in jedem Gesicht eine gewisse Ausstrahlung, deshalb kommt es nicht so sehr auf die Gesichtsform an. Am besten kommt der Bart dennoch in schmalen oder weichen Gesichtern zur Geltung. Wer seinen Dreitagebart ein Stück länger wachsen lassen möchte, sollte ein eher kantiges Gesicht haben.

Der Dreitagebart und das Business

Oftmals wird dem Dreitagebart das Image eines wilden Rebells nachgesagt. Wenn er jedoch richtig gepflegt wird, dann hat dieser Bart auch gute Chancen bei Männern, die auf dem Chefsessel sitzen. 

Der Bart und seine Wirkung auf Frauen und Männer

Ein wenig sexy, ein bisschen sensibel, vielleicht ein harter Kerl mit romantischer Seite oder vielleicht auch ein wenig wild und ungezähmt. Wenn Frauen einem Mann mit Dreitagebart gegenüberstehen, kann er durchaus vielerlei Wirkung auf das andere Geschlecht haben. Man könnte sagen, für jeden Geschmack ist etwas dabei.

Auch bei Männern kommt der Dreitagebart gut an. Die meisten Männer sehen in ihnen eher den Kumpeltyp.